Liebe Handballfreunde!
Am Ende der vergangenen Saison durften wir mit Freude feststellen, dass unsere Damen die Segel wieder auf Erfolgskurs gesetzt haben. Belohnt wurde der harte Wiederaufbau des Teams mit der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg, zu dem die Abteilungsleitung herzlichst gratuliert!

Spannend war es auch bei den Landesligisten, welche zum Schluss hin in Sachen Aufstieg jedoch kein Mitspracherecht mehr hatten. Das formulierte Ziel für die neue Runde ist klar kommuniziert: Aufstieg! Durch personelle Verstärkungen dürfen Sie sich auf spannende Spiele freuen. Ein netter Nebeneffekt die beiden prestigeträchtigen Derbys gegen Aufsteiger Hofen/Hüttlingen und Absteiger Herbrechtingen/Bolheim. Im April 2020 wissen wir dann, wer die neue Nummer eins im Landkreis sein wird. Neben unseren Männern drücken wir allen Teams des TVS die Daumen, für eine verletzungsfreie und erfolgreiche Hallenrunde.

Im organisatorischen Bereich hat sich einiges getan: Andreas Sapper war bis zuletzt Vorsitzender des Handball Fördervereins und trat bereits im April die Nachfolge von Finanzchef Pascal Mack an, der seinem Engagement aufgrund seiner Selbstständigkeit nicht mehr nachkommen kann, sein Wissen in beratender Funktion jedoch nach wie vor in die Handballabteilung einbringen wird.
Corinna Beyrle sucht neue Herausforderungen und hat ihr Amt zur Wahl gestellt. Nach kurzer, intensiver Suche hat sich Andreas Kieser dazu entschlossen, Klaus Nissle im wichtigen Amt der Jugendarbeit zu ergänzen. Im Nachwuchsbereich dürfen wir momentan einen kleinen Aufschwung verzeichnen, umso wichtiger ist es, die Jugendarbeit mit Sorgfalt voranzutreiben.

Ein großes Thema – nicht nur beim TVS – ist der Mangel an Schiedsrichtern. Hierum wird sich künftig Maximilian Herbrik kümmern, der den bisherigen Schiedsrichterobmann Daniel Paul ablöst.
Auch beim Förderverein, der die Abteilung in vielen Belangen unterstützt, wurde eine neue Führung gewählt. Als Vorsitzender agiert künftig Patrick Ziegler, unterstützt wird dieser von Geschäftsführer Alexander Schrom.

Hand in Hand mit den Jungs des Fördervereins bewältigt die Handballabteilung allerhand Veranstaltungen. Zu erwähnen ist die Neukonzeption der „närrischen Veranstaltungen am Albuch“. Hier viel die Entscheidung mehrheitlich auf die komprimierte Version – heißt am Samstagnachmittag den bewährten Kinderfasching, am Abend dann einen „Handballerfasching“. Die Resonanz im Jahr 2019 war gut, natürlich mit Luft nach oben. Zur Freinacht gab es erstmals einen Maibaumhock. Der Zulauf überragend, was für uns Handballer heißt, optimieren und 2020 wiederholen!
Ein herzliches Dankeschön gilt unseren zahlreichen Partner, Sponsoren und Gönnern sowie den treuen, einzigartigen Fans für die Unterstützung unserer Handballabteilung. Machen Sie so weiter!!!

=> zur Kontaktliste der Abteilungsleiter und Bereichsleiter