Männliche B-Jugend – Bezirksliga
TSV Heiningen – TV Steinheim 23:33 (9:15)
Am vergangenen Sonntag traf die männliche B-Jugend in der Voralbhalle auf den dort heimischen TSV Heiningen. Die Tabellensituation versprach ein echtes Spitzenspiel zu früher Anspielzeit, da beide Teams in der laufenden Runde noch unbesiegt waren.
Der Wille, auch weiterhin eine weiße Weste zu bewahren, merkte man dem Steinheimer Handballnachwuchs von Beginn an deutlich an. Während in den letzten Spielen vor allem das Angriffsspiel gut funktionierte, ackerte diesmal die aggressive 5-1-Abwehr vor den guten Torhütern Sakowski und Kropf. Hoffmann, Laible und Mayer arbeiteten im Defensivverbund hervorragend zusammen, der pfeilschnelle Kohler verwertete die gewonnenen Bälle gewohnt sicher im Gegenstoß. So setzten sich die Steinheimer Jungs schnell mit fünf Toren ab und hätten zur Halbzeit, bei etwas besserer Chancenverwertung, auch höher führen können. So ging es mit einem 9:15 in die Pause.
Allen Beteiligten war klar, dass die „Staren“ mit Vollgas in die 2. Halbzeit starten würden. Und so war es auch, jedoch konnten die Gegentore postwendend durch die schnelle Mitte ausgeglichen werden. Beim 14:23 in der 34. Minute war dann so etwas wie die Vorentscheidung gefallen. Bis zum Schlusspfiff ging es dann noch munter hin und her, am verdienten 23:33 Auswärtssieg der Steinheimer war aber nicht mehr zu rütteln.
TVS: Kropf, Sakowski; F. Maier, Hoffmann 7, Kohler 12/1, E.Mayer 2, K. Schendzielorz 5, Wittlinger, Laible 3, Gebhard 4, Pharion.