• markusgroener1

Männer II - Bezirksliga: TV Treffelhausen – TV Steinheim 24:20 (11:10)

Der TV Steinheim musste sich in einem körperbetonten und kämpferischen Spiel gegen den TV Treffelhausen mit 24:20 geschlagen geben. Die Gastgeber sind mit zwei Unentschieden in die Runde gestartet und wollten unbedingt ihren ersten Saisonsieg einfahren. Aber auch der TV Steinheim setzte alles daran Punkte aus der Albsporthalle zu entführen, spielte die Mannschaft von Trainer Gerd Mühlberger am vergangenen Spieltag unentschieden und gab den so sicher geglaubten Sieg leichtfertig her.

Die Anfangsphase des Spiels gehörte ganz dem TV Steinheim. Im Angriff wurden die Chancen klar herausgespielt und die Abwehr ließ den Gastgebern keine Möglichkeit ins Spiel zu kommen. Torhüter Bengelmann entschärfte die Würfe und nach knapp vier Minuten führte der TVS mit 0:3. Nach fünf gespielten Minuten erzielte der TVT sein erstes Tor und konnte in der Folge auf 3:4 verkürzen. Bis zur 19. Minute gestaltete sich das Spiel zunehmend ausgeglichener. Der TVS konnte vorlegen, jedoch glichen die Gastgeber aus. In dieser Phase häuften sich die Zeitstrafen auf beiden Seiten in einer zunehmend härter geführten Partie. Die Abwehr des TV Steinheim stand deutlich verbessert im Vergleich zu den vergangenen Spielen und ließ keine klaren Torchancen zu. Drei Minuten vor der Pause beim Spielstand von 11:10 musste der TV Steinheim innerhalb von 15 Sekunden zwei Zeitstrafen hinnehmen. In doppelter Unterzahl konnte ein ganzer Angriff über zweieinhalb Minuten clever bis zur Gleichzahl ausgespielt werden und so eine deutliche Führung der Gastgeber vermieden werden. Der Spielstand von 11:10 war zeitgleich auch der Halbzeitstand.

Durchgang zwei startete mit kleineren Veränderungen in der Steinheimer Abwehr sowie im Angriff. Die Abwehr stand dennoch weiterhin stabil und ließ kaum Möglichkeiten der Gastgeber zu. In Angriff fehlte allerdings die notwendige Durchschlagskraft gegen einen kompakt verteidigenden TV Treffelhausen. Der TVT konnte bis zur 46. Minute mit 16:15 vorlegen, über Nissle, Ortlieb und Spielmacher Kolb konnte der Anschluss immer dennoch wieder hergestellt werden. In der Folge kam es zu einem kleinen Bruch im Steinheimer Spiel. Leichte Ballverluste im Angriffsspiel und technische Fehler führten zu Gegentoren aus der ersten und zweiten Welle. Zehn Minuten vor Ende der Partie konnte sich der TVT erstmals deutlicher absetzen (19:15). Die Mannschaft von Trainer Mühlberger zeigt acht Minuten vor dem Ende eine starke Phase. Durch eine starke Torhüterleistung von Florian Tasholli und guten Chancen im Angriff konnte der TVS auf 20:19 verkürzen und das Spiel wieder spannend gestalten. Die letzten Spielminuten nutzten die Gastgeber für die entscheidenden Tore zum 24:20 Endstand. Auf der gezeigten Leistung kann der TV Steinheim weiter aufbauen, denn die Mannschaft zeigte einmal mehr, dass sie auch gegen etablierte Bezirksligamannschaften aus dem oberen Tabellendrittel mithalten kann. Am Ende waren es erneut technische Fehler, Unkonzentriertheiten und ein phasenweiser zu harmloser Angriff, die einen Punktgewinn verhinderten.


TVS: Bengelmann, Tasholli; Laible (1), Schmid, A. Wittlinger, Grupp, Kolb (3), Nissle (6), Ortlieb (7/5), Gebhard (2), Pharion, Hungerbühler, M. Herbrik, Schrom (1).


(Maximilian Herbrik)


36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen