Souveräner Sieg gegen WiWiDo II

Ein unerwartet deutlicher und souveräner Sieg gelang am vergangenen Samstag den Damen aus Steinheim. Die Vorzeichen vor diesem Spiel standen denkbar ungünstig, da man nur durch den kurzfristigen Einsatz zweier Spielerinnen aus dem „Handballvorruhestand“ eine spielfähige Mannschaft stellen konnte. Die HSG dagegen konnte personell aus dem Vollen schöpfen. Von Beginn an merkte man, dass das Team eine „jetzt erst recht“ Einstellung hatte und vom Trainerteam prima eingestellt worden war. Im Angriff spielte man lange und erarbeitete sich gute Chancen, die auch meist konsequent genutzt wurden. In der Abwehr wurde über die gesamte Spielzeit aufopferungsvoll um jeden Ball gekämpft. So stand es bereits zur Halbzeit 9:14. Zehn Minuten vor dem Ende führte man gar mit 8 Toren beim 18:26. Trotz einer engen Deckung für die zehnfache Torschützin Elena Rau in den letzten 10 Minuten, verbuchten die Steinheimerinnen am Ende einen nie gefährdeten 25:31 Sieg. Ein ganz besonderer Dank geht an die beiden Aushilfskräfte Kirstin Braun und Sandra Kieser, die zusammen 5 Tore zum Sieg beigesteuert haben.


TV Steinheim: Sandra Perez im Tor; Elena Rau (10), Sarah Rimpf (3), Simone Fink (6), Sandra Kieser (3), Lena Rimpf (7/3), Kirstin Braun (2) und Gina Gröner.


(Petra Rimpf)




34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen