top of page

39 Tore reichen nicht zum Sieg

Im letzten Heimspiel des Jahres 2022 mussten sich die TV-Handballer gegen die Rot-Weißen der MTG Wangen nach einem umkämpften Spiel schlussendlich 39:42 geschlagen geben. Die Tabellendritten vom Albuch hatten bis zur 29. Spielminute die Nase knapp vorn, zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 20:20. Wangens Elia Mayer (12 Treffer) versetzte seine Farben in Front und beim 21:22 ging es zur vermutlich defensiv-orientierten Halbzeitansprache in die Kabinen der gut gefüllten Georg-Fink-Halle. Mewitz (14 Treffer) und seine Kollegen Rau und Kaumann (jeweils 8 Tore) feuerten auch im zweiten Durchgang aus allen Lagen auf die Wangener Kiste. Nachdem Fitzke in der 38. Minute den roten Karton sah, fehlte am Kreis eine adäquate Alternative. Beim 39:40 war noch eine Minute zu spielen, ein strittiger Siebenmeter zugunsten der Gäste versetzte Wangen mit zwei Zählern in Front, die erhoffte Wende für die Hausherren sollte an diesem Sonntagabend nicht mehr gelingen.


Mit Tabellenrang drei in die Weihnachtspause


Die Vorzeichen für das Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Heiningen waren alles andere als gut. Ganz kurzfristig mussten nämlich Elena Rau und Simone Fink krankheitsbedingt passen. Noch kurzfristiger konnte man aber glücklicherweise Sandra Kieser und Astrid Mühlberger aus dem „Handballvorruhestand“ für das Spiel gewinnen. Bis zum 9:9 war es, auch dank einiger toller Paraden von Sandra Perez im Steinheimer Tor, die erwartet enge Partie. Erst kurz vor der Halbzeit mussten die Steinheimerinnen den Gegner etwas davonziehen lassen. So ging man beim Stand von 10:13 in die Pause. Bis zur 40. Minute konnte der TVS die Partie beim 15:15 wieder ausgleichen und sogar 3 Tore vorlegen. Allerdings ließen die Gäste aus Heiningen nicht locker und so gelang ihnen beim 19:19 wieder der Ausgleich. Die Spannung in den letzten Minuten war kaum zu überbieten. Gina Gröner gelang kurz vor Schluss der erlösende Treffer zum hart erkämpften 22:21-Sieg. Ausschlaggebend dafür war der tolle Kampfgeist der ganzen Mannschaft. Danke nochmals an die beiden „reaktivierten Aushilfskräfte“ Sandi und Asti! Dank des Sieges gehen die Steinheimer Damen als Tabellendritter in die kurze Weihnachtspause.


Die weiteren Ergebnisse vom Wochenende:


Männliche C-Jugend: JSG – SG Herbrechtingen-Bolheim 16:23

Weibliche A-Jugend: JSG – TG Geislingen 17:28



Finale vor der Weihnachtspause


Letztmals in diesem Jahr fliegt die kleine Lederkugel durch die Gerstetter Georg-Fink-Halle: Am Samstagabend empfängt die zweite Garde der TV-Handballer die Mannschaft der SG Kuchen-Gingen. Als unangefochtener Tabellenführer mit elf Siegen aus elf Spielen geht die Favoritenrolle in diesem Fall klar an die Gäste aus dem Filstal. Die Mühlberger-Sieben belegt derzeit den neunten Tabellenrang. Anpfiff in Gerstetten ist um 20.00 Uhr.

Nochmals auf Reisen geht’s für unsere erste Männermannschaft. Am Sonntagnachmittag fährt der Fanbus inklusive Mannschaft um 14.15 Uhr am Brünnele ab. Ziel ist die Köngener Sporthalle bei der Burgschule. Dort wird um 17.00 Uhr die Partie gegen die Siebtplatzierten, dem TSV Köngen angepfiffen. Nach der jüngsten Niederlage will die Mannschaft um ihre Trainer Kieser und Kühr für einen positiven Jahresabschluss sorgen und einen Sieg mit nach Hause nehmen.

Auch die JSG geht nochmals auf Punktejagd: Die weibliche C-Jugend trifft am Samstag auf die HT Staufen (Anpfiff: 17.40 Uhr, Forstberghalle Wangen GP), die männliche C-Jugend spielt am Sonntagmittag gegen die JSG Rosenstein (Anpfiff: 11.45 Uhr, Sporthalle Heubach).




73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page