• markusgroener1

Männer II – Bezirksliga: TV Steinheim – 1. Heubacher HV 31:28 (15:13)

Der TV Steinheim setzt sich gegen den Tabellennachbarn aus Heubach im Kellerduell durch und gewinnt das erste Spiel in der Bezirksliga. Gegen den 1. HHV gewann die Mannschaft mit 31:28 und konnte nach den vergangenen Spielen endlich wieder durchatmen.

In den ersten fünf Spielminuten tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab. Ab dem 3:3 zogen die Gäste erstmals weg und zeigten, dass es auch bei ihnen um zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gehen wird. Nach dem 3:5 Rückstand kam Steinheim wieder heran, musste aber bis zur 20. Minuten einem Rückstand hinterherlaufen, ehe Marius Ortlieb und Luca Kolb das Spiel drehten (9:8). Die fällige Steinheimer Auszeit nach 25 Minuten beim Spielstand von 11:10 brachte nicht den gewünschten Erfolg auf drei Tore zur Pause wegzuziehen. In der Folge wurde das Spiel vor der Pause auf beiden Seiten hektischer und auf beiden Seiten fielen schnelle und einfache Tore. Mit 15:13 ging es in die Halbzeitpause.

Den besseren Start in Durchgang Zwei hatten die Gäste durch Rückraumtore, die auf Steinheimer Seite nachlässig verteidigt wurden. Die Partie wurde Zusehens körperlicher und die Zeitstrafen auf beiden Seiten häuften sich. Steinheim nutze Überzahlsituationen nicht gnadenlos aus und nach 40. Minuten stand es erneut 20:20 Unentschieden. Bis zur 48. Minute konnte sich der TVS mit zwei Toren absetzen (25:23). Leider fehlte in der Folge die Konstanz im Spiel das Ergebnis weiter auszubauen und den Sack schon früher zu zumachen. Heubach glich erneut aus und zwang Steinheim zur Auszeit. Diese wiederum hatte Erfolg, denn Marius Ortlieb und ein Doppelpack von Manu Gebhard brachten Steinheim erstmals mit drei Toren in Führung (28:25). Die fällige Heubacher Auszeit brachte den Spielverlauf nicht weiter in Gefahr. Steinheim hatte nun in der Schlussphase die nötige Kontrolle über das Spiel gewonnen und setzte sich nicht ganz unverdient mit 31:28 gegen den 1. HHV durch. Die Mannschaft belohnt sich mit zwei wichtigen Punkten im Kampf um den Klassenerhalt.

TVS: Bengelmann, Geiger; Laible (1), Eisele (3), Jooß, Schmid (1), Wittlinger, Kolb (6/3), Nissle (1), Ortlieb (10/3), Gebhard (7), Hungerbühler (1), M. Herbrik (1).


(Maximilian Herbrik)




41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen