• diemachtvomalbuch

Männer II - Bezirksliga: TV Steinheim – TS Göppingen 29:29 (17:14)

Punkteteilung im zweiten Saisonspiel für die zweite Mannschaft des TV Steinheim gegen die Turnerschaft aus Göppingen. Das Unentschieden fühlt sich allerdings wie eine Niederlage an, sah die Mannschaft in der zweiten Halbzeit wie der klare Sieger aus.

Die Anfangsphase nutzen beide Mannschaften um sich an die Spielweise des Gegners zu orientieren. Nach acht Spielminuten brachte Marius Ortlieb den TVS per Doppelschlag mit 3:1 in Front. Göppingen ließ sich nicht beirren und drehte das Spiel kurzerhand wieder zum 4:5 (14. Minute). Erst nach 18 Minuten steigerte der TVS das Tempo im Angriffsspiel und agierte konzentrierter in der Abwehr. Spielmacher Luca Kolb und Janik Eisele von außen sorgten für das zwischenzeitliche 10:8. Trotz einer Leistungssteigerung blieben die Göppinger dran und verhinderten eine deutliche Führung zur Halbzeit. Mit 17:14 ging es in die Halbzeitpause.

Der Beginn in Durchgang zwei gehörte ganz dem Gastgeber. Eine starke Anfangsphase der zweiten Halbzeit sorgte für eine Vorentscheidung. Die Abwehr agierte mit der nötigen Härte sowie Cleverness und konnte gewonnene Bälle per Tempogegenstoß im Tor unterbringen. Nach 35 Minuten stand eine 21:14 Führung auf der Anzeigentafel. Ein kleiner Bruch folgte und die Gäste nutzen diesen zum 23:20 Anschluss. In der Folge konnte der TVS immer wieder vorlegen, im Gegenzug erzielten allerdings die Gäste einfache Tore und konnten die drei Tore Differenz bis zur 51. Minuten beibehalten. Was dann passierte konnte sich auch Trainer Gerd Mühlberger nach dem Spiel nicht wirklich erklären. Im Angriff verlor der TVS jegliches Spielkonzept. Spielzüge wurde mangelhaft ausgeführt und viele hektische Einzelaktionen verliefen im Sande. Nur zwei Tore erzielte der TVS in den letzten neun Spielminuten. Auch eine Auszeit von Trainer Mühlberger brachte nicht den gewünschten Erfolg. Göppingen nutze die schwächste Phase des TVS und erzielte in der 56. Spielminute erstmals wieder einen Ausgleich zum 27:27. Die Gäste konnten wenige Sekunden vor Ende des Spiels per Strafwurf zum 29:29 ausgleichen. Der letzte Angriff wurde mangelhaft gespeilt und mit dem Endstand von 29:29 verlor der TVS einen zwischenzeitlich verdienten ersten Sieg gegen die TS Göppingen aus den Händen.

TVS: Geiger, Tasholli; Laible (1), Schlossarek, Eisele (6), Schmid (3), A. Wittlinger (2), Kolb (6), Nissle (1), Ortlieb (5/1), Gebhard (4), F. Hungerbühler, M. Herbrik (1), Schrom.


(Maximilian Herbrik)


95 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen